Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Vorträge

Vorträge der CIRAC-Mitglieder

 

Ankündigungen und Vorträge zum Nachhören:

Care & Corona: Was wir daraus für eine sorgende Gesellschaft lernen könnten

18. Oktober 2021, 19 Uhr

Assoz. Prof. Mag.rer.soc.oec. Dr.phil. Klaus Jürgen Wegleitner
Institut für Pastoraltheologie und Pastoralpsychologie und Zentrum für Interdisziplinäre Alterns- und Care Forschung (CIRAC), Universität Graz 

Zum Vortrag: Care, die Sorge, steht im Zentrum des Lebens – aber vielfach noch am Rande der Gesellschaft. Durch die Corona Krise ist die Aufmerksamkeit dafür gestiegen. Die bestehenden strukturellen Brüchigkeiten der Sozial- und Gesundheitssysteme und die radikale Ungerechtigkeit in der Verteilung und Anerkennung von Sorgearbeit sind überdeutlich zu Tage getreten. Die vorübergehende „Einsicht“ und der Balkonjubel darüber, dass die Care-Berufe ja wahrhaft „systemerhaltend“ sind und wahrhaft menschlich bedeutsame Tätigkeiten darstellen, scheint langsam wieder zu verebben. Das darf nicht passieren! Wir sind knapp daran, uns eine wesentliche gesellschaftliche und politische Lernchance entgehen zu lassen. Stellen wir uns eine Gesellschaft vor, in der Sorge-Arbeit und -kultur nicht nur das stumme Rückgrat der Gesellschaft bildet, sondern in neuer Weise die Gesellschaft prägt.

Zur Person: Klaus Wegleitner ist Soziologe und Sorgeforscher, habilitiert im Fach Public Health und End-of Life Care. Er forscht und lehrt als Assoziierter Professor an der Abteilung Public Care am Institut für Pastoraltheologie und -psychologie, sowie – als stellvertretender Leiter – am Zentrum für Interdisziplinäre Alterns- und Care-Forschung (CIRAC). Er widmet sich Fragen des gesellschaftlichen Entwicklungs- und Transformationsbedarfs von Gesundheitssystemen, Solidaritäts- und Sorgenetzen im Alter und am Lebensende. Die Themen der gesellschaftlichen Gerechtigkeit, der Demokratisierung von Sorge, sowie der vielschichtigen Gestaltung unserer zukünftigen Lebens-, Wohn- und Sorgeräume prägen seine internationalen Forschungs- und Publikationstätigkeiten. Er ist Obmann des Vereins Sorgenetz zur Förderung gesellschaftlicher Sorgekultur.

Ort: AULA der Universität Graz und Live-Übertragung in folgende regionale Außenstellen: STMK: Feldbach, Bundesschulzentrum | Knittelfeld, Stadtbibliothek | Neumarkt, Marktgemeindeamt | Voitsberg, Stadtsäle | Maria Lankowitz, JUFA; NÖ: Maissau, Bildungsraum Maissau; OÖ: Braunau, Techno-Z

Podiumsdiskussion: Auf in eine sorgende und nachhaltige Gesellschaft!

Mit Andreas Robert Herz (WKO), Elisabeth Klatzer (Attac), Ulla Kriebernegg (CIRAC), Klaus Wegleitner (Institut für Pastoraltheologie und Pastoralpsychologie

Moderation: Karin Schuster, Radio Helsinki

Das Abschlusspodium vom zweiten Projektjahr „Pflegestützpunkt“ geht der Frage nach, welche Diskurse führen wir als Gesellschaft hinsichtlich Umgang mit Altern und Pflege? Häufig wird der Blick auf die Defizite gerichtet, welche die Lebensjahre mit sich bringen. Aber was macht das Altern trotz Einschränkungen lebenswert und welche Bedürfnisse haben Menschen die Pflege brauchen? Und was ist mit jenen, die pflegen? Es geht um nichts weniger als würdevolles Altern und Wertschätzung! 

Welche Strategien sind nötig, um Altern und Pflege neu zu denken, welche in eine sorgende Gesellschaft führen? Wir wollen nächste Schritte für die Entwicklung einer Sorgekultur aufzeigen, nah an den Menschen in allen Lebenslagen, in Dörfern, Gemeinden sowie im urbanen Raum. 

Das Projekt „Pflegestützpunkt“ öffnet Räume, in dem Interessierte eingeladen sind, die Zukunft der Pflege mitzugestalten und sich aktiv einzubringen!

Wir berücksichtigen die aktuellen Covid-19-Schutzmaßnahmen.

Montag, 20.9.2021, 18:30-20:30 Uhr, Geriatrische Gesundheitszentren der Stadt Graz, Albert Schweitzer Hörsaal, Albert-Schweitzer-Gasse 36, 8020 Graz

Was heißt hier Alte Schachtel? Altersdiskriminierung aus kulturgerontologischer Perspektive

Ulla Kriebernegg bei der Online-Konferenz der Antidiskriminierungsbeauftragten des Landes Steiermark

15.6.2021

Wie wollen wir leben und sterben?

Hör-Saal: 15 Minuten Forschung, Episode#27

Klaus Wegleitner im Gespräch mit Gerhild Leljak (Podcast von Universität Graz)

https://unitube.uni-graz.at/portal/lehrveranstaltungen.html?id=fec78a4f-dcef-49fc-ac88-f394d9538b22 

27. Mai 2021

 

Kontakt

Zentrum für Interdisziplinäre Alterns- und Care-Forschung
Schubertstraße 23/I
A-8010 Graz



Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:

Ende dieses Seitenbereichs.